Bundesjugendkonferenz 2015

Aktiv für den Tarif

#bjk15

Aktiv für den Tarif

150 Teilnehmende der Bundesjugendkonferenz machen der Deutschen Post deutliche Ansage
Delegierte der Bundesjugendkonferenz bei einer Aktion zur Tarifrunde bei der Deutschen Post AG ver.di Jugend Aktion Post bjk15  – Delegierte der Bundesjugendkonferenz bei einer Aktion zur Tarifrunde bei der Deutschen Post AG

Zum Auftakt der vierten Verhandlungsrunde bei der Deutschen Post AG kamen heute Delegierte und Gäste der ver.di-Bundesjugendkonferenz. Die rund 150 jungen Gewerkschafter_innen machten vor dem Verhandlungshotel in Berlin lautstark deutlich: vertagen geht nicht.

Die Arbeitgeber waren in den bisherigen Verhandlungsrunden um einen neuen Tarifvertrag nicht auf die Forderungen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft eingegangen. Am 8. und 9. Mai findet nun die vierte Verhandlungsrunde statt, parallel zur Bundesjugendkonferenz der ver.di Jugend. Die Delegierten hatten daher einstimmig beschlossen, die Verhandlungen bei der Post lautstark zu unterstützen. In zwei Gruppen versammelten sie sich direkt vor dem Eingang zum Tagungshotel und machten der Arbeitgebserseite klar, ver.di meint es ernst mit seinen Forderungen.


„Her mit dem Ergebnis! Sonst drehn wir uns im Kreis!“ und „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns Verträge klaut“, skandierten die Aktiven und hielten zahlreiche Transparente mit weiteren Forderungen hoch, wie zum Beispiel nach der unbefristeten Übernahme nach der Ausbildung. Die Parolen waren anscheinend so laut, dass die Arbeitgeber sich nicht anders zu helfen wussten, als die Polizei zu rufen.

Die Polizei beendete daraufhin die angemeldete ver.di-Versammlung und eskortierte die ver.di Jugend zurück zur Bundeszentrale an der Spree. Dort setzten die Delegierten ihre Bundesjugendkonferenz fort.

Mehr zur Chronik des bisherigen Tarifkonflikts.

Mehr zum Hintergrund der vierten Verhandlungsrunde