Bundesjugendkonferenz 2015

Vorstand wiedergewählt

#bjk15

Vorstand wiedergewählt

Delegierte bestätigen den aktuellen Vorstand der ver.di Jugend
Simon Habermaaß, André Zeitler und Isabell Senff freuen sich über das Vertrauen der Delegierten. ver.di Jugend Vorstand der ver.di Jugend nach der Wiederwahl

Die Delegierten haben am Freitag Nachmittag den Vorstand der ver.di Jugend gewählt. Neben einem einstimmigen Ergebnis für die übrigen Vorstandsmitglieder freute sich die Geschäftsführung über ein hohes Wahlergebnis. Die ver.di Jugend stellt sich damit mit einem eingespielten Team den Herausforderungen der kommenden Jahre.

Simon Habermaaß rückte im September als neuer Vorsitzender der ver.di Jugend in die Geschäftsführung nach und folgte dort auf Jörg Grünefeld. Neben Simon kamen 2013 auch André Zeitler und Isabell Senff in die Geschäftsführung. Die ver.di Jugend war bisher mit der Arbeit der drei mehr als zufrieden und honorierte deren Engagement mit einem Wahlergebnis zwischen 82 und 96 Prozent.

Abgewählt wurde hingegen das Einhorn als neues Maskotchen der Gewerkschaftsjugend in ver.di. Nach einer harten und kontroversen Diskussion konnten sich die Delegierten nicht auf eine Bewegung unter dem einen Horn einigen. Austausch fand im Anschlusss an die Vorstandswahl auch zwischen den Generationen statt.

Beate Mensch als ehemaliges Bundesvorstandsmitglied für die Jugend zuständig und ihr Nachfolger Christoph Meister aus dem aktuellen Bundesvorstand stellten sich den Fragen der Gewerkschaftsjugend. Beate fasste die vergangenen Jahre positiv zusammen und stellte die stärkere Hinwendung zu betrieblicher Arbeit, zur Jugendtarifarbeit und zur stärkeren Verknüpfung des Bereichs Jugend mit den Fachbereichen heraus. An die älteren ehrenamtlichen wie hauptamtlichen Mitglieder in ver.di gerichtet forderte sie, den Generationenwechsel als einen positiven Weg zu sehen: "Von der Jugend können wir einiges lernen!"